Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Windows IPv4 anstatt IPv6 bevorzugen

In Netzwerkumgebungen mit Windows Domänen kann es zu unerwarteten Störungen der Namensauflösung kommen, wenn IPv6 bevorzugt wird. Verbindungen zum Netzwerk können ausfallen oder die Authentifizierung zur Domäne ist zeitweise nicht mehr möglich. Immer mehr DSL- und Kabel-Provider führen IPv6 ein, was dann zu Problemen führen kann.

Eine Liste der Provider finden Sie hier: IPv6 Unterstützung von Providern


Um festzustellen, ob Sie davon betroffen sind, besuchen Sie bitte die Internetseite  https://www.whatismyip.com/de/

Ist das Ergebnis so, wie im Screenshot, dann ist IPv4 vergeben, bzw. bevorzugt und eine Änderung nicht nötig

Sollte das Ergebnis allerdings wie in diesem Screenshot sein, dann ist IPv6 bevorzugt, der Standort stimmt nicht und Handeln wäre erforderlich.


Windows 10 bevorzugt standardmäßig IPv6 gegenüber IPv4. Es wird empfohlen, in Präfixrichtlinien "Bevorzugt IPv4 anstelle von IPv6 anzuwenden", anstatt IPv6 zu deaktivieren.

Dies lässt sich mit dem Registry Schlüssel DisabledComponents mit dem Registrierungswert Hex 0x20 (Dezimal 32) ermöglichen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Schlüssel zu ändern, bzw. zu erstellen.


1. Eingabeaufforderung (cmd)

Bitte öffnen Sie die Eingabeaufforderung (cmd) als Administrator (cmd in das Suchfeld eingeben und als Administrator öffnen)

Hier geben Sie folgenden Befehl ein: 

reg add "HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip6\Parameters" /v DisabledComponents /t REG_DWORD /d 0x20 /f

und bestätigen mit "Enter"

Der Registry-Schlüssel wurde erfolgreich erstellt. Nach einem Neustart sollte bei Abfrage https://www.whatismyip.com/de/ die IPv4 bevorzugt sein.


2. PowerShell

Bitte öffnen Sie die Windows PowerShell als Administrator (powershell in das Suchfeld eingeben und als Administrator öffnen)

Hier geben Sie folgenden Befehl ein: 

New-ItemProperty -Path "HKLM:\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip6\Parameters" -Name DisabledComponents -PropertyType DWORD -Value "0x20"

und bestätigen Sie mit "Enter"

Der Registry-Schlüssel wurde erfolgreich erstellt. Nach einem Neustart sollte bei Abfrage https://www.whatismyip.com/de/ die IPv4 bevorzugt sein.


3. Manuelles Erstellen des Registry-Schlüssels

  • Bitte öffnen Sie den Registrierungs-Editor als Administrator (regedit in das Suchfeld eingeben und als Administrator öffnen)
  • Navigieren Sie zu: Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip6\Parameters
  • Mit Rechtsklick - Neu - DWORD-Wert (32-Bit) und Eingabe von DisabledComponents bei "Neuer Wert #1" und "Enter" wird der Schlüssel erstellt
  • Mit Doppelklick auf den Schlüssel öffnet sich das Bearbeitungsfenster und bei Wert muss "20" Hexadezimal eingegeben werden. Mit "OK" bestätigen
  • Nach einem Neustart sollte bei Abfrage https://www.whatismyip.com/de/ die IPv4 bevorzugt sein.


Hilfestellung bei weiteren Problemen

Sollten Sie weiterhin Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an unsere ZDV Hotline